Wir beraten Sie gerne!

Heidrun Grüttner VerwaltungsleiterinHeidrun Grüttner
Verwaltungsleiterin
Justus Meißner Referent für Naturschutz
Justus Meißner

Referent für Naturschutz

Tel. 030-26 39 40

PM 03/2011: Moore sind ein bisschen wie Solaranlagen

Richtigstellung der SNB zum Artikel der taz „Senat bricht Klimaversprechen“


In ihrer Ausgabe vom 16. März 2012 behauptet die taz, die von der Stiftung Naturschutz Berlin mit Mitteln der Klimaschutzabgabe durchgeführte Moorrenaturierung würde den durch die Dienstflüge der Landesmitarbeiter verursachten CO2–Ausstoß nicht ausgleichen. Gleichzeitig wird festgestellt, dass der Senat somit sein Klimaversprechen breche. Mehr

Die Klimaschutzabgabe

Gemessen am Ausstoß von Treibhausgasen ist Fliegen die klimaschädlichste Art, um von A nach B zu kommen. 2009 beschloss der Berliner Senat daher, dass die Berliner Landesregierung, die Verwaltung und die nachgeordneten Behörden für alle Dienstflüge, die sich nicht vermeiden lassen, eine „Klimaschutzabgabe“ zahlen sollen.
Als Kompensation der entstandenen Emissionen sollen mit den Einnahmen der Klimaschutzabgabe klimaentlastende Naturschutzmaßnahmen in Berlin gefördert werden. Die Stiftung Naturschutz Berlin wurde damit beauftragt, die Mittel in diesem Sinne einzusetzen. Der Stiftungsrat der Stiftung Naturschutz Berlin hat daraufhin beschlossen, die Gelder zunächst für die Renaturierung von Berliner Mooren einzusetzen, weil wiedervernässte Feuchtgebiete große Mengen des Treibhausgases CO2 binden. Und nicht nur das: Die Renaturierung leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität, denn Moore sind Lebensraum vieler stark bedrohter Tier- und Pflanzenarten.

Unsere Förderprojekte