Ihr Ansprechpartner

Arne Mensching
Projektleiter ÖBFD

 
 

So erreichen Sie uns:

Tel. (030) 26 39 41 40
Fax (030) 261 52 77
E-Mail: oebfd(at)stiftung-naturschutz.de

Freilandlabor Britz

ES-Nummer: 036

Freilandlabor Britz e.V.
Förderverein zur Naturerziehung im Britzer Garten
Sangerhauser Weg 1
12349 Berlin

Tel.: 70 33 020 (Frau Müller), 70 39 470 (Freilandlabor) 7033020 (Verwaltung)
Fax: 70 13 12 32
E-Mail: dialog@freilandlabor-britz.de   
www.freilandlabor-britz.de

Ansprechpartner/in: Ursula Müller

Die Einsatzstelle

Das Freilandlabor Britz ist ein stadtweit arbeitendes Umweltzentrum und existiert seit 1987. Beschäftigt sind vier hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtliche Mitarbeiter. Hauptaufgabe ist die Förderung der Umweltbildung und die Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz, ausgerichtet auf alle Zielgruppen, insbesondere Kinder und Jugendliche. Seit 2006 hat das Freilandlabor Britz auch das Projekt „Ökolaube“, ein Muster für ökologisches Bauen und Gärtnern im Kleingarten, übernommen.

Aufgaben für den Öko-BFD:

Schwerpunkte im Freilandlabor:
  • die Betreuung von Kindergruppen, Schulklassen und Ausstellungsbesuchern
  • Vorbereitung und Mitarbeit an Umweltprojekten an Schulen, Kindergärten sowie im Bereich des Quartiersmanagements
  • die Betreuung der vereinseigenen Kindergruppe "Die Tausendfüßer" sowie der Ferienworkshops
  • Vorbereitung und Mitarbeit bei Ausstellungen, Informationstagen und -ständen, wie auch bei Veranstaltungen im Rahmen der Wochenendangebote
  • Entwicklung und Durchführung eigener Projekte im Naturschutzbereich, z.B. Anlage einer Solitärinsektenwand, Beobachtung und Kartierung von Tieren und Pflanzen, wie auch Pflegearbeiten, z.B. Betreuung von Nisthilfen

Schwerpunkt in der Ökolaube:
  • Betreuung und Pflege des Gartens (Beete, Kompost, Anzucht)
  • Neuanlage von Flächen ( z.B. Teich, Beete, Wege, Themenbereiche)
  • Bau von Gartenelementen als Schauobjekte (Nisthilfen, Dekorationen)
  • Entwicklung von Schautafeln und Informationen für Hobbygärtner
  • Vorbereitung von Veranstaltungen zum Thema „Gärtnern“
  • Betreuung Kindergruppen
  • Begleitung von Informationstagen
  • Unterstützung und Mitarbeit bei Gartenprojekten in verschiedenen Institutionen
  • Dokumentation interessanter Gartenprojekte in Berlin

Besonderheiten:

Der Arbeitsort ist das Büro am Sangerhauser Weg und das Freilandlabor (Ausstellungspavillon), sowie die Ökolaube am Britzer Garten, einer 100 ha großen Parkanlage.

Vor allem Interesse und Einsatzbereitschaft für die vielfältigen Arbeitsbereiche auf dem Gebiet der Umweltbildung und Natur in der Stadt sollten bei den Teilnehmern vorhanden sein. Kreative Fähigkeiten, EDV-Kenntnisse oder Fachkenntnisse in den Bereichen Biologie oder Kinderbetreuung sind wünschenswert, jedoch nicht Voraussetzung für den FÖJ-Einsatz.
Ca. einmal im Monat ist Wochenendarbeit im Rahmen der Betreuung der Kindergruppe bzw. Ausstellungsbetreuung zu erwarten.

Vermittelt werden neben Artenkenntnissen auch Kenntnisse des ökologischen Bauens, Fähigkeiten in der Arbeit mit Kindern, Veranstaltungsmanagement, Pressearbeit, Erstellung von Broschüren und Ausstellungen sowie praktische Kenntnisse in Naturschutz und Gartenpflege. Es besteht die Möglichkeit, die Arbeit vor dem FÖJ kennen zu lernen. Geeignet als Vorbereitung für das Studium der Biologie, Landespflege, Gartenbau, Umweltpädagogik.

Plätze: 3


Verkehrsanbindung:

Büro: U 6 Bhf. Alt-Mariendorf und Bus 179 Haltestelle Sangerhauser Weg und ca. 7 Minuten Fußweg

Freilandlabor (Ausstellungspavillon) S 4, S 45, S 46 oder U 8 bis Hermannstraße, dann Bus M 44 Richtung Lipschitzallee bis Haltestelle Britzer Garten. Fußweg durch den Britzer Garten über Parkeingang Buckower Damm ca. 10 Minuten.
Ökolaube: S 4, S 45, S 46 oder U 8 bis Hermannstraße, dann Bus M 44 Richtung Lipschitzallee bis Haltestelle Zimmererweg, 10 Minuten Fußweg durch die Kolonie zur Windmühle.

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster