Berliner Forsten, Forstamt Tegel - Revierförsterei Gatow

ES-Nummer: 686

Berliner Forsten, Forstamt Tegel
Revierförsterei Gatow
Kladower Damm 148
14089 Berlin

Tel.: 365 59 76
Fax: 43 60 26 10
E-Mail: frank.fielicke@senuvk.berlin.de    karl-heinz.marx@senuvk.berlin.de   

Ansprechpartner: Frank Fielicke

Die Einsatzstelle

Die Berliner Forsten bewirtschaften ca. 32.000 ha Wald in Berlin und Brandenburg. Die Berliner Forsten arbeiten nach den Regeln des naturgemäßen Waldbaus und sind nach FSC und Naturland zertifiziert. Sie sind zusammen mit dem Pflanzenschutzamt, dem Fischereiamt und der Verkehrs-lenkung Berlin eine der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz nachgeordnete Behörde.
Das Forstamt Tegel gehört mit rd. 6000 ha Wald und mit sechs Revieren und 52 Mitarbeiter/Innen im Nordwesten Berlins und in Brandenburg zu den Berliner Forsten. Darin erstreckt sich die Revierförsterei Gatow mit mehreren Waldgebieten in Gatow/ Kladow, Pichelswerder und der Jungfernheide in den Stadtbezirken Spandau und Reinickendorf. Eine gesetzlich festgelegte Aufgabe der Berliner Forsten ist die Pflege und Entwicklung des Schutz- und Erholungs- waldes. Mit zahlreichen Erholungseinrichtungen (Badestränden, Waldspiel-plätzen, Bänken, Aussichtspunkten u.a.) ist dies ein Arbeitsschwerpunkt in der Revierförsterei Gatow.

Aufgaben für das FÖJ:

  • Mithilfe bei der Waldimkerei
  • Begründung/ Pflanzung von Waldbeständen
  • Waldrandgestaltung/ Pflanzen von Sträuchern und Baumarten II. Ordnung
  • Mithilfe bei der Unterhaltung und dem Bau von Erholungseinrichtungen
  • Mithilfe bei der Instandsetzung von jagdlichen Einrichtungen
  • Waldreinigung/ Sammlung von Unrat im Wald
  • Erfassung von Verbissschäden und Durchführung des Verbissschutzes


Bei Interesse:
  • vorbereitende Arbeiten im Wald zur Bestandespflege
  • Öffentlichkeitsarbeit: Mithilfe bei der Vorbereitung und der Gestaltung von Waldführungent

Besonderheiten:

Früher Dienstbeginn um 06.30 Uhr im Sommerhalbjahr und um 7.00 Uhr im Winterhalbjahr; bei Bedarf (einige Veranstaltungen Öffentlich-keitsarbeit) auch am Wochenende; das FÖJ eignet sich vorbereitend und orientierend besonders für den Beruf des Tierwirtes (Imkerei) und des Fortwirtes.
wünschenswert sind:
  • ein Führerschein (Klasse B) für PKW

Plätze: 2


Verkehrsanbindung:

Haltestelle Breitehornweg (Busse X34, 134, 334 und N34)
am Kladower Damm

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster