Domäne Dahlem - Landschaftspflege und Obstbau

ES-Nummer: 654

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum
Landschaftspflege und Obstbau
Königin-Luise-Straße 49
14195 Berlin

Tel.: 66 63 00 - 0, - 12 (Jens Schneidereit)
Fax: 66 63 00 13
E-Mail: schneidereit@domaene-dahlem.de   
www.domaene-dahlem.de

Ansprechpartner: Jens Schneidereit

Die Einsatzstelle

Die Domäne Dahlem als ehemaliges Gut ist ein agrarhistorisches Freilandmuseum, das 1976 vom Verein der Freunde der Domäne Dahlem gegründet wurde; Seit 2010 ist die Domäne Dahlem eine Stiftung.
Seit 1996 wirtschaftet der Betrieb ökologisch (Bioland). In allen Arbeitsbereichen versuchen wir unseren Beitrag zum Erhalt einer großen Biodiversität zu leisten. Neben der vielfältigen Ackerwirtschaft (Futterpflanzen, Getreide und Kartoffeln), der Tierhaltung vorwiegend alter, vom Aussterben bedrohter Rassen (Kühe, Schweine, Schafe, diverses Geflügel, Ziegen, Pferde, Ponys) spielt auch der Gartenbau mit alten Sorten von Gemüse, Blumen, Kräutern und Obstbau sowie die Pflege der Grünflächen und Streuobstwiese des Geländes eine große Rolle. Die frischen Produkte können im Hofladen gekauft werden, dazu finden wöchentlich Ökomärkte mit Biobetrieben aus Brandenburg statt. Regelmäßig gibt es große Kunsthandwerksmärkte, die Töpfer- und Textilmärkte, das Kartoffel- und Erntefest und die Adventsmärkte.

Aufgaben für das FÖJ:

Zusammenarbeit mit zwei Betriebsleiterinnen Landwirtschaft und Gartenbau.

  • Pflege der Biotope auf der Domäne Dahlem, wie Streuobstwiese, Teich, Grünflächen, Kopfweiden und Vogelschutzhecken
  • Pflege des Sinnesgarten
  • Betreuung des Bauerngartens am historischen Herrenhausgebäude
  • Pflege von Beeten und Gehölzen im Hofbereich
  • Anbau, Ernte und Vermarktung von ökologischem Beeren- und Steinobst
  • Vorbereitung und Teilnahme an den Marktfesten

An beruflich relevanten Inhalten werden Kenntnisse, die dem 1. Lehrjahr der Ausbildungsrichtung Gärtner Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und Obstbau im Ökolandbau entsprechen, vermittelt.

Besonderheiten:

  • Schnuppertage
  • Umgang mit gartenbaulichen Maschinen und Geräten und Erlernen gärtnerischer Fertigkeiten
  • Erlernen der Grundlagen Biologischen Obstbaus
  • Erwerben von Kenntnissen im Bereich Artenschutz, Biologischen Pflanzenschutz und Nützlingsförderung
  • Erwerben von Pflanzenkenntnissen aus allen Bereichen (Stauden, Sommerblumen, Gehölze)
  • Kennenlernen und Sammeln von Wildkräutern
  • Anleiten von Schülerpraktikanten
  • Bedienen einer historischen Apfelsaftpresse am Kartoffel- und Erntefest
  • Eigene Projekte planen und Ausführen
wünschenswert sind:
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Selbstständiges Arbeiten nach Anleitung
  • Bereitschaft, auch körperlich anstrengende Arbeiten zu machen
  • Interesse an Gartenarbeit, Obstbau und Umweltschutz

Plätze: 2


Verkehrsanbindung:

direkt am U-Bahnhof Dahlem-Dorf
U 3 Dahlem-Dorf
Bus 183, X83, X11, 110

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster