nexus Institut für Kooperationsmanagement

ES-Nummer: 196

nexus Institut für Kooperationsmanagement GmbH
Otto-Suhr-Allee 59
10585 Berlin

Tel.: 31 80 54 -63 (Saifulina, Sekretariat), - 67 (Frau Blankenburg)
Fax: 31 80 54 60
E-Mail: Blanckenburg@nexusinstitut.de    mail@nexusinstitut.de    saifulina@nexusinstitut.de    
www.nexus-berlin.com

Ansprechpartner: von Blanckenburg

Die Einsatzstelle

Das nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung GmbH ist ein unabhängiges Forschungs- und Beratungsinstitut mit Schwerpunkten in den Themenbereichen Mobilität, Demographie, Bürgergesellschaft, Globalisierung und Wissens- und Organisationskultur
(nähere Informationen www.nexusinstitut.de).

Zentrales Ziel des Instituts ist die Entwicklung von Lösungsstrategien für gesellschaftliche Problemstellungen. Dafür verbindet nexus Forschung und Anwendung in der Praxis. Ergebnisse der Forschung sollen Institutionen, Organisationen und Unternehmen dabei unterstützen, wissenschaftliches Wissen in der Praxis anzuwenden.

Die Arbeitsfelder des Institutes sind:
  • Nachhaltige Entwicklung der modernen Infrastruktur, insbesondere im Mobilitäts- und Verkehrsbereich, auch in unterschiedlichen Kulturen.
  • Demographische Entwicklung, insbesondere auch im ländlichen Raum.
  • Kooperationsmanagement für inter- und transdisziplinäre Forschung.
  • Bürgerbeteiligung in unterschiedlichen inhaltlichen Themenfeldern.
  • Unterstützung von Lern- und Anpassungsprozessen zur professionellen Weiterentwicklung öffentlicher und privater Organisationen.


Der Nachhaltigkeitsgedanke ist übergeordnetes Leitbild des Instituts.

nexus wendet verschiedene bewährte und neu entwickelte Untersuchungs- und Beteiligungsmethoden an. Hierzu gehören z.B. Befragungen, Interviews, Gruppendiskussionen, Workshops, Bürgergutachten, Bürgerausstellung, Salonmethode, Szenariotechnik und Kooperations- und Prozessmanagement für Netzwerke.

Zurzeit sind etwa 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sozial-, natur-, und ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund beschäftigt.

Aufgaben für das FÖJ:

Die Aufgaben des FÖJlers hängen von seinen Interessen sowie von den aktuellen Projekten des Instituts ab. Zu projektunabhängigen Tätigkeiten gehören z.B.
  • Recherchearbeiten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Anträgen, Vorträgen und Präsentationen
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Workshops
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verwaltungstätigkeiten
  • Korrekturlesen von Texten
wünschenswert sind:
  • Abitur,
  • Mitdenken und Interesse an aktiver Mitarbeit, Forschergeist und Fremdsprachenkenntnisse.
  • Teamfähigkeit wird vorausgesetzt.
  • Neben einem Vorstellungsgespräch empfehlen wir einen „Schnuppertag“, um das Institut und das Team kennenzulernen.

Plätze: 1


Verkehrsanbindung:

U2 Deutsche Oper, U7 Richard-Wagner-Platz

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster