Weitere Einsatzstellen aus dem Bereich:

Umwelterziehung / Umweltbildung

Waldschule Spandau

ES-Nummer: 112

Waldschule Spandau
Niederneuendorfer Allee 81
13587 Berlin

Tel.: 33 63 055
Fax: 37 54 600
E-Mail: waldschule-spandau@jibw.de   
www.jibw.de

Ansprechpartner: Elke Sobota-Baisch

Die Einsatzstelle

Als Einrichtung der Berliner Forsten wurde die WS Spandau 1991 eröffnet.

Zwei kleine Holzhütten sind Ausgangspunkt von Walderlebnistagen. Die Waldtage sind überwiegend für Kinder bis zu 14 Jahren gedacht. In Gruppen mit bis zu 15 Kindern erforschen wir spielerisch den umliegenden Wald. Wir lernen, Beziehungen und Zusammenhänge in der Natur zu sehen und zu verstehen.

Das pädagogische Konzept richtet sich nach dem Erlebnispädagogen J. Cornell und verfolgt ein ganzheitliches Lernen. Das Motto aller Waldschulen: Nur was ich kenne und schätze, schütze ich.
Die WS Spandau (Forstamt Tegel) wird zurzeit von zwei Mitarbeiterinnen betreut.

Aufgaben für das FÖJ:

Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung von Walderlebnistagen und Familientagen.
Da die Thematik der Erlebnistage zum Teil den Jahreszeiten unterliegen, müssen in der Vorbereitung verschiedene naturkundliche Themen (z.B. Winterschlaf/ -ruhe, Balz- und Brunftverhalten der Tiere etc.) auch theoretisch erarbeitet werden. Die Umsetzung des erworbenen Wissens erfolgt innerhalb der Walderlebnistage.
Nach einer Einarbeitungszeit kann der/die FÖJlerIn selbstständig Gruppen führen.

Mithilfe und Mitwirkung bei der Vorbereitung von Stadtteilfesten etc., bei denen sich die Berliner Forsten, insbesondere die Waldschulen, präsentieren.
Saisonal auch Zusammenarbeit mit der Revierförsterei z. B. Biotoppflege, Kartierungen oder andere naturschutzrelevanten Maßnahmen.

Besonderheiten:

weitere Einsatzorte:
  • Waldschulen der Berliner Forsten bei gemeinsamen Projekten
  • In der Zusammenarbeit mit anderen Einsatzstellen (NGA Spandau, Jugendfreizeitstätte Aalemannufer) finden übergreifende Maßnahmen statt, zu denen z.B. die Betreuung der Amphibienschutzzäune im Revier gehören

wünschenswert sind:
  • guter Umgang mit Menschen, insbesondere Kindern/ Jugendlichen im Alter von 5 - 14 Jahren
  • ökologische Grundkenntnisse
  • körperliche Belastbarkeit und Wetterfestigkeit
  • Bereitschaft zur körperlichen Arbeit im Freien
  • Interesse am praktischen Artenschutz

Plätze: 1


Verkehrsanbindung:

Bus 136 ab Rathaus Spandau bis zur Station Bürgeranlage

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster