Weitere Einsatzstellen aus dem Bereich:

Umwelterziehung / Umweltbildung

Heinrich-Zille-Grundschule

ES-Nummer: 051

Heinrich-Zille-Grundschule
Waldemarstraße 118
10997 Berlin

Tel.: 22 50 36 - 11
Fax: 22 50 36 15
E-Mail: m.duerr@heinrich-zille-grundschule.de      

Ansprechpartner: Marlis Dürr

Die Einsatzstelle

Die Heinrich-Zille-Schule ist eine Grundschule in Kreuzberg, an der körperlich und geistig behinderte Kinder in die Klassen integriert sind. An der Schule arbeiten 40 Grund- und Sonderschullehrer/innen, pädagogische Unterrichtshilfen und Erzieher/innen in Teamarbeit zusammen. Das Arbeitsklima ist angenehm, kollegial und offen. Im Hof der Schule befindet sich als kleine Oase ein Schulgarten. Die Schule arbeitet als ungebundene Ganztagsschule, d.h. alle Kinder werden verbindlich bis 13.30 h in der Schule unterrichtet und betreut. Am Nachmittag besuchen ca. 130 Kinder den auf dem Schulgelände gelegenen Hortbereich.

Aufgaben für das FÖJ:

  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung der Schulgartenarbeit (vormittags Unterstützung einzelner Klassen in der Schulgartenarbeit, nachmittags Mitarbeit in der Garten-AG und regelmäßige Einbindung einzelner Hortkinder in die Schulgartenpflege)
  • Betreuung der Grünflächen auf dem Schulgelände und Pflege der Pflanzen im Schulhaus
  • Arbeiten im Schulgarten und in den vorhandenen Grünflächen: Säen und Pflegen von Gemüsepflanzen, Obststräuchern und Blumen, Komposthaufen, Besorgen von Materialien und Pflanzen für die Schulgartenarbeit
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Schulhofprojekten
  • Mitarbeit im Unterricht, evtl. Teilnahme an der Vorbereitung und Durchführung von Klassenfahrten, Projekten, Ausflügen
  • Besuch von Fortbildungen
  • Unterstützung der Zubereitung des Schulfrühstücks.

Besonderheiten:

Arbeiten im Freien werden witterungsabhängig vorwiegend im Frühling, Sommer und Herbst stattfinden. Eigene Interessen zur Gestaltung der Grünflächen und für Projekte mit Kindern können eingebracht werden. Eine Lehrerin steht regelmäßig mit Rat und Tat zur Anleitung und Unterstützung bereit.

Am Nachmittag sollte sich die / der Freiwillige einer der Hortgruppen zuordnen, um einzelne Kinder in die Garten- und Pflanzenpflege einbeziehen zu können oder dort möglicherweise auch naturbezogene Themen / Projekte einbringen zu können.

Grundkenntnisse der Gartenarbeit, Pflanzen- und Aquariumspflege werden vermittelt. Im Laufe des Jahres kann unserer Erfahrung nach ein guter Überblick über die Arbeit mit Kindern und über Möglichkeiten, Schule zu verändern, erlangt werden. Gleichzeitig wird klar, welche Vielfalt in den Aufgaben eines Grundschul- oder Sonderschullehrers steckt.Urlaub müsste mit den Schulferien abgestimmt werden.
wünschenswert sind:
  • Interesse an der Arbeit mit Kindern, an Schule, Unterricht und Hortarbeit
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Lehrern und evtl. auch Eltern
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum selbstständigen theoretischen und praktischen Arbeiten

Plätze: 1


Verkehrsanbindung:

U 1 Görlitzer Bahnhof

Stadtplan Öffnet externen Link in neuem Fenster