Ihre Ansprechpartnerin

Heidrun Grüttner VerwaltungsleiterinHeidrun Grüttner
Verwaltungsleiterin

 Tel. (030) 26 39 4 - 0

Spenden Sie Zeit, werden Sie aktiv!

Wir engagieren uns dafür, die natürlichen Lebensräume zu erhalten. Wir möchten das Interesse der Menschen für die Natur wecken und sie über die vielfältigen Freizeitangebote im Grünen informieren. Engagieren Sie sich mit uns! Wir suchen ehrenamtliche Mitstreiter/innen – momentan vor allem für die Pflege ökologischer Gärten, dem Bau von Amphibienzäunen und unsere Projekte Langer Tag der StadtNatur sowie Umweltkalender Berlin – und freuen uns über Ihr kurzzeitiges oder einmaliges Engagement, aber natürlich auch über eine längere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Bei der Stiftung Naturschutz Berlin erwartet Sie ein nettes und engagiertes Team mit großem Enthusiasmus und Spaß an der Arbeit. Als Ehrenamtliche/r haben Sie bei uns eigene Gestaltungsmöglichkeiten und können Ihre Ideen einbringen.

Der Lohn der Mühe ...

ist natürlich zuerst der gemeinsame Erfolg und sind sicher auch die vielen neuen Erfahrungen. Darüber hinaus bieten wir unseren Ehrenamtlichen aber auch:

  • freien Eintritt zum „Langen Tag der StadtNatur“
  • einen Ansprechpartner für Ihre Fragen und Wünsche
  • eine Würdigung Ihres Engagements auf unserer Internet-Seite
  • Möglichkeiten der Fahrtkostenübernahme und
  • eine Bescheinigung über Ihr Engagement. Wenn Sie sich längere Zeit engagieren, besteht die Möglichkeit, bei uns den Berliner Freiwilligenpass sowie die Berliner Ehrenamtskarte zu erhalten.

Wir freuen uns auf Sie!

uploads/pics/michaelaboguhn2kl.jpg

Immer wieder ist mir die Stiftung mit ihren Aktionen begegnet – sei es in Form der wunderbaren Langen Tage der StadtNatur oder der Initiative „Berlin tüt was“ auf dem Tempelhofer Feld. Und es hat mich stets begeistert, mit wie viel Verve sie sich für den Natur- und Umweltschutz einsetzt.

Damit noch mehr Berlinerinnen und Berliner von der großartigen Arbeit des Teams erfahren, habe ich mich entschlossen, die Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen, habe Gelegenheit, bei vielen verschiedenen Projekten dabei zu sein und lerne ganz nebenbei noch jede Menge Neues über unsere Stadt, Flora und Fauna.

Michaela Boguhn

uploads/pics/daniela_franzisi2kl_01.jpg

In Berlin, Köln und Leipzig habe ich als TV-Redakteurin unterschiedliche Fernsehformate umgesetzt. Zurück in der „Hauptstadt der Stadtnatur“, habe ich gemerkt: Mein Herz schlägt grün! Deshalb habe ich mich entschlossen, als Teil des Bildungsforums Natur- und Umweltschutz den Bereich Weiterbildung für Erwachsene zu verstärken. In einem freundlichen Team treffe ich täglich spannende Menschen, die wie ich, Wissen und Kompetenzen für den richtigen Umgang mit der Natur aktiv erlernen wollen. 

Daniela Franzisi

uploads/pics/johanna_gutsche2_bearb_kl.jpg

Ich habe die Stiftung über den Langen Tag der StadtNatur kennengelernt und war sofort begeistert. Wenn es sie nicht schon gäbe, müsste man sie erfinden.

Neben der finanziellen Unterstützung als Förderin wollte ich mich gern persönlich einbringen. Erfreulicherweise gab es trotz berufsbedingt eingeschränkter zeitlicher Flexibilität eine Möglichkeit für mich, die Stiftung zu unterstützen: Ich digitalisiere die archivierten Stiftungsdokumente. Ich freue mich immer wieder auf die freundliche und aufgeschlossene Atmosphäre in der Geschäftsstelle - da können selbst Aktenstapel Spaß machen.

Johanna Gutsche

Ich habe es immer als großes Glück empfunden, dass ich mich in meinem Berufsleben über einen Zeitraum von fast 30 Jahren für den Naturschutz einsetzen konnte. Es ist für mich selbstverständlich, dies auch weiterhin zu tun. In der Stiftung Naturschutz Berlin gibt es nicht nur viele Möglichkeiten dazu – es macht auch einfach großen Spaß.

Christian Muhs

uploads/pics/lea4.jpg

Als ich am Langen Tag der StadtNatur 2015 erstmals mit der Stiftung Naturschutz Berlin in Berührung kam, beeindruckten mich das Engagement und die Begeisterung der Veranstaltungsleiter so nachhaltig, dass ich mich gleich ehrenamtlich engagieren wollte. Es ist ein tolles Gefühl, Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen, die mit viel Liebe und Begeisterung dafür sorgen, dass Berlin seinen Ruf als grüne Metropole nicht verliert und dass auch künftige Generationen von Naturerfahrungsräumen in der Stadt profitieren können!

Lea Reiff 

uploads/pics/starik_nicole2.jpg

 

 

uploads/pics/wolfgang2_kl_neu.jpg

Mit Beginn der Rente fragte ich mich, wie es weitergehen könnte. Hier, bei der Stiftung Naturschutz, finde ich die Gelegenheit, etwas Sinnvolles zu tun und gleichzeitig meine Fähigkeiten und Vorlieben in den Bereichen Lektorat und Hard-/Softwarebetreuung einzubringen. In einem Team mit netten Menschen fühle ich mich gut aufgehoben und schnell integriert.

Wolfgang Steinmetz

uploads/pics/thurley_martin2.jpg

In Wien habe ich den Masterstudiengang „Wildtierökologie und Wildtiermanagement“ absolviert. Nun bin ich nach Deutschland zurückgekehrt, um für die Berliner Fauna aktiv zu werden. Als Teil der Koordinierungsstelle Fauna kann ich meine Kenntnisse sinnvoll einsetzen und in einem tollen Team etwas zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Das macht mir nicht nur Spaß, sondern gibt mir auch die Möglichkeit, meine Fähigkeiten auszubauen.

Martin Thurley