Aufgaben des Stiftungsrates

Der Stiftungsrat ist das höchste Gremium der Stiftung. Er besteht derzeit aus 17 Mitgliedern. 

Der Stiftungsrat besteht aus der oder dem Vorsitzenden und weiteren Mitgliedern, die für die Dauer der Wahlperiode des Abgeordnetenhauses entsandt werden. Es werden entsandt:

  • Fünf Mitglieder von den nach § 3 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes vom Land Berlin anerkannten Naturschutzvereinigungen,
  • fünf Mitglieder durch die für Naturschutz und Landschaftspflege zuständige Senatsverwaltung, 
  • sowie durch das Abgeordnetenhaus so viele Mitglieder, wie es der Anzahl der im Abgeordnetenhaus vertretenen Fraktionen entspricht.

Der Stiftungsrat beschließt zu Grundzügen und fachlichen Schwerpunkten der Stiftungsarbeit sowie in Angelegenheiten, die für die Stiftung von grundsätzlicher Bedeutung sind. Er berät den Vorstand und überwacht dessen Tätigkeit. Aufgaben des Stiftungsrats sind insbesondere:

  • Festlegung der Grundzüge der Anlage des Stiftungsvermögens,
  • Auswahl des Trägers des Naturschutzpreises des Landes Berlin,
  • Feststellung des Haushaltsplans, 
  • Entscheidung über die Wirtschaftsprüferin oder den Wirtschaftsprüfer, die oder der die Jahresrechnung prüft,
  • Antrag auf Abberufung von Mitgliedern des Vorstands mit einer Mehrheit von drei Vierteln der an der Beschlussfassung mitwirkenden Mitglieder. Der Stiftungsrat beziehungsweise die jeweilige Gruppe soll unverzüglich einen Vorschlag für die Nachfolge unterbreiten.
  • Entlastung des Vorstands.

Der Stiftungsrat ist nicht an Weisungen gebunden.

Senatorin Regine Günther begrüßt neuen Stiftungsrat der Stiftung Naturschutz Berlin


Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, begrüßte die neu entsandten Mitglieder des StiftungsratesOpens internal link in current window der Stiftung Naturschutz Berlin am 15. Dezember 2017. Der Stiftungsrat, der sich zu seiner konstituierenden Sitzung im Hause der Senatorin traf, wird künftig von Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, geleitet.

Die Mitglieder des Stiftungsrates sind ehrenamtlich tätig. Sie setzen sich aus fünf Vertretenden der in Berlin anerkannten Naturschutzvereine, fünf Vertretenden der Berliner Verwaltung und je einem Vertretenden der im Abgeordnetenhaus von Berlin vertretenen Fraktionen zusammen.