Der Berliner Naturschutzpreis 2007

Der Karikaturist Freimut Wössner erhält den Berliner Naturschutzpreis 2007

 

Am Mittwoch, den 23. Mai 2007 zeichnet die Stiftung Naturschutz Berlin im Rahmen eines Festaktes im Umweltbundesamt den Karikaturisten Freimut Wössner mit dem Berliner Naturschutzpreis 2007 aus.

Freimut Wössner zählt zu den wichtigsten politischen Karikaturisten Deutschlands. Seine Werke erscheinen tagesaktuell in deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Mit dem Berliner Naturschutzpreis, der mit 3.000 Euro dotiert ist, ehrt die Stiftung Naturschutz Berlin seit 1988 Persönlichkeiten für ihr herausragendes Engagement für den Umweltund Naturschutz.

Seit über 30 Jahren nimmt sich der Karikaturist und Wahlberliner Freimut Wössner in seinen Cartoons und Karikaturen der Themen an, die auf der gesellschaftspolitischen Agenda stehen. Ganz besonders widmet er sich dem Thema Natur- und Umweltschutz. Seit Beginn der 80er gehören die Umweltszene und das umweltpolitische Geschehen zu seinen Lieblingsmotiven.

Ob Waldsterben oder Klimawandel - immer macht er in seinen satirischen Beobachtungen auf politische Widersprüchlichkeiten und Unsinnigkeiten aufmerksam und praktiziert so Natur- und Umweltschutz mit Papier und Bleistift. Dabei gelingt es ihm immer wieder zu vermitteln, dass Natur- und Umweltschutz mehr sein muss als ein politisches und persönliches Lippenbekenntnis: Seine Karikaturen rütteln auf und erreichen so oft mehr als viele Worte.

Wössners Werk wirkte auch in die Umweltbewegung selbst hinein und veränderte sie: Mit seinen subtilen Alltagsbeobachtungen brachte der Satiriker den Umweltschützern bei, trotz aller Ernsthaftigkeit über sich selbst zu lachen. Dabei liefert er den Akteuren aber auch immer Argumente von besonderer Schlagkraft in Wort und Bild und stellt seine Arbeiten häufig zum kostenfreien Abdruck zur Verfügung - konkrete und direkte Unterstützung, auf die der Natur- und Umweltschutz schon seit Jahrzehnten setzen kann.

Mit der Verleihung des Berliner Naturschutzpreises 2007 an Freimut Wössner möchte die Stiftung Naturschutz Berlin sein langjähriges Engagement für den Umwelt- und Naturschutz, sein beharrliches „Gegen-den-Strich-Zeichnen“ und nicht zuletzt seinen Einsatz für die gemeinsame Sache würdigen.